Über Kulturweit…

»kulturweit« – der internationale kulturelle

Freiwilligendienst


2009 startet der internationale kulturelle Freiwilligendienst »kulturweit« für junge Menschen im Alter von 18 bis 26 Jahren. Er wird von der Deutschen UNESCO-Kommission durchgeführt und vom Auswärtigen Amt gefördert. Die Einsatzdauer beträgt 6 oder 12 Monate.

Der Auslandseinsatz wird im Rahmen eines Vor- und Nachbereitungsseminars pädagogisch begleitet. Durch die jeweilige Einsatzstelle wird eine individuelle fachliche Anleitung und Betreuung während des Auslandseinsatzes gewährleistet.

Dieser Freiwilligendienst basiert auf dem „Freiwilligen Sozialen Jahr“ im Sinne des Jugendfreiwilligendienstegesetzes (JFDG). Für die Freiwilligen werden Versicherungen abgeschlossen und Sozialversicherungsbeiträge abgeführt. Anerkannte Kriegsdienstverweigerer, die den Freiwilligendienst vor Vollendung des 23. Lebensjahres antreten und einen 12-monatigen Dienst ableisten, werden nicht zum Zivildienst herangezogen.

Ziele

»kulturweit« bietet Gelegenheit, sich in der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik zu engagieren. Oberstes Ziel von »kulturweit« ist es, jungen Menschen die Möglichkeit zu intensiven Bildungserfahrungen zu eröffnen.

Eine Tätigkeit an Goethe-Instituten im Ausland, an deutschen Auslandsschulen und anderen Einsatzstellen schafft Begegnung mit neuen Kulturen und Menschen. Die Freiwilligen entwickeln dadurch internationale und interkulturelle Perspektiven, Erfahrungen und Kompetenzen, die für sie selbst sehr wertvoll sein können und mit denen sie nach ihrer Rückkehr die Weltoffenheit unserer Gesellschaft fördern.

Mit ihrem ehrenamtlichen Engagement unterstützen die Freiwilligen die Partnerinstitutionen der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik.

Akteure

Die Deutsche UNESCO-Kommission
Die Deutsche UNESCO-Kommission (DUK) führt als Träger in Kooperation mit dem Auswärtigen Amt den Freiwilligendienst durch. Die DUK unterhält für die organisatorische Umsetzung und Weiterentwicklung des Programms eine Kopfstelle in Berlin.

Die Kopfstelle der Deutschen UNESCO-Kommission
Die Kopfstelle bietet einen Informationsservice für die Interessentinnen und Interessenten des Freiwilligendienstes, bündelt und koordiniert alle Bewerbungen für das Programm, organisiert und konzipiert die Seminararbeit und ist koordinierende Stelle für die ausführenden Institutionen.

Die Partnerorganisationen
Es handelt sich bei den ausführenden Institutionen vor allem um Partnerorganisationen in der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik mit Sitz in Deutschland, wie den Deutschen Akademischen Austausch Dienst (DAAD), das Deutsche Archäologische Institut (DAI), das Goethe-Institut (GI), den Pädagogischen Austauschdienst (PAD) in enger Kooperation mit der Zentralstelle für Auslandsschulwesen (ZfA) und die Deutsche UNESCO-Kommission e.V. (DUK).

Die Einsatzstellen
All diese Partner stellen in ihren Auslandsinstituten Einsatzplätze für den internationalen Freiwilligendienst »kulturweit« zur Verfügung.

 

(Quelle:  http://www.kulturweit.de )

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: